Wie & Warum

Anfang 2005 hat sich eine kleine Gruppe von Künstlern und Kunsthandwerkern rund um die Vogelsangstraße zusammengetan, um sich über eine Zusammenarbeit mit Kollegen und gemeinsame Aktionen Gedanken zu machen. Daraus entstanden die »Schätze des Westens« – ein kollegiales Netzwerk professionell kreativ tätiger Menschen im Stuttgarter Westen: DesignerInnen, KunsthandwerkerInnen, KünstlerInnen und GaleristInnen, die ihren Arbeitsraum, ihre Werkstatt, das Atelier, Ladenatelier oder ihre Galerie im Stuttgarter Westen betreiben.

Unterstützt durch den Bezirksbeirat West fand am 24. September 2005 der erste Entdeckungstag statt. Dieser findet seitdem jährlich immer 2 Wochen nach Ende der Schulsommerferien (also meist Ende September) statt. Gleichzeitig entstand die erste kleine »Schätze des Westens«-Broschüre, in der sich die beteiligten Läden und Ateliers präsentierten. Die Broschüre wurde zunächst alle zwei Jahre neu aufgelegt. Mittlerweile gibt es jedes Jahr eine aktuelle Adressenübersicht mit dem Programmflyer zum Entdeckungstag.


Charakteristisch ist die wilde, überraschend vielseitige Mischung aus Berufen, Stilen, Generationen und Intentionen.

Unsere Ziele sind gegenseitige Inspiration, freundschaftliche Verbindungen, Zusammenarbeit und Hilfestellung. Unsere gemeinsamen Aktivitäten erhöhen den Bekanntheitsgrad der Einzelnen und verbessern das Image unseres Stadtteils.

Wir erhalten die Tradition, im Westen zu leben und zu arbeiten und tun aktiv etwas gegen den Leerstand ehemaliger Betriebe und Läden, indem wir sie wieder neu nutzen.

Vielfalt und überraschende Entdeckungen sorgen für mehr Lebensqualität und wirken wie ein Wundermittel gegen Langeweile und Vereinheitlichung.

Die Türen der verschiedenen Westschätze stehen natürlich nicht nur am jährlichen Entdeckungstag, sondern das ganze Jahr über offen. Bitte informieren Sie sich über die jeweiligen Öffnungszeiten bei den Teilnehmern.